LUARCA

Das pittoreske Hafenstädtchen liegt eingebettet zwischen steilen Felshängen. Wegen seiner weißen Gebäude wird der Ort auch "Weißes Dorf an der Grünen Küste" genannt. Es liegt an der Einmündung vom Rio Negro und ist flankiert von den Fischervierteln "El Cambaral“ und "La Pescadería“.  Es ist eins des wichtigsten Fischerei-Häfen in West-Asturien. Luarca wurden bereits im 13. Jahrhundert vom König Alfonso X. die Stadtrechte gewährt.

 Sehenswürdigkeiten

·       Der Friedhof, der auf einer Steilküste liegt. Hier liegt der in diesem Ort geborene Nobelpreisträger Severo Ochoa begraben.

·       Tisch der Fischer und Seefahrer

·       Kapelle der Jungfrau "La Blanca“ und "Nazareno“ (Christus-Büsser)

·       Leuchtturm

·       "Casas de Indianos“, in Villar. Sie sind beeindruckendeWohnhäuser, die nach der Rückkehr der Auswanderer gebaut wurden.

·       Aussichtspunkte "El Chano“ und  "La Funiar“

·       Santa Eulalia-Kirche

·       Stadviertel "El Cambaral“, "La Pescadería“ und  "La Carril“.

·       Brücke des Kusses mit ihrer Legende

·       Die Rückkehr der Fischerboote und die Auktion des Fangs in der Markthalle

·       Museum der Calamare mit riesigen, einzigartigen Meerestieren.

·       Severo Ochoa-Museum

·       Marqués de Ferrera-Palast

Medien

 

wifi

Follow Us
Share This